Vorsagen erlaubt

Der ganz normale Arbeitstag einer Souffleuse 10.30 Uhr Probenbeginn. Nach und nach trudeln Schauspieler, Regisseur, Regieassistenz, Techniker ein. Nur eine ist schon da und sortiert einen dicken Stapel Papier: Annette Köhne-Fatty, die Souffleuse für das Stück Trutz, das in drei Tagen Premiere am Schauspiel Hannover feiern soll. In der ersten Reihe, Mitte, sitzt sie nicht nur …

Nathan der Weise – dieses Mal ohne Nathan

„Nathan“, Hauptfigur des Dramas Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing, steht seit über 200 Jahren für Aufklärung, Humanismus und Toleranz. Das Stück selbst ist Gegenstand etlicher Abiturprüfungen und neben Theaterbesuchen zählt es zu den größten bildungsbürgerlichen Vergnügen, die ersten Sätze aus der Ringparabel, die eine zentrale Rolle im Stück innehat, auswendig aufzusagen. Nathan ist auch …

Lasset die Spiele beginnen

Der Eiserne Vorhang hebt sich das erste Mal für die aktuelle Spielzeit und gibt den Blick für den ausverkauften Saal auf die Zirkusmanege frei. „The best show on earth“ ist der zurückhaltende Titel dieser „legendären Hoffestgalashow“, die sich nicht nur im Vorverkauf, sondern auch am Tag der Veranstaltung äußerte. Die letzten 80 Karten wurden ab …

Abstraktes live und in Farbe

Bei der Hauptprobe des Schwarzen Obelisken. Inflation ist die Minderung der Kaufkraft des Geldes, sagt Wikipedia. Wie bei so vielen Fachbegriffen, fällt es schwer, den wahren Kern zu begreifen. Auch im Stück Der schwarze Obelisk, in dessen Hauptprobe am 29. August rund 150 Neugierige saßen, kommt zu Beginn der Eindruck auf, das Geld sei zuhauf …

Auf geht’s im Yalla_Ensemble

Roula Thoubian, Schauspielerin und Regisseurin aus Syrien, präsentiert im Ballhof Zwei die aktuelle Produktion des Yalla_Ensembles mit dem Titel Es war einmal. Ich habe sie nach dem Stück auf dem Ballhofplatz für ein Interview getroffen. Frau Thoubian, „Yalla“ wird oft mit „beeil dich" oder „lass uns gehen" übersetzt. Inwiefern steht der Titel des Projekts mit …

Andorra: Eine hochaktuelle Parabel auf den Rassismus

“Sie sollen erschrecken, sie sollen, wenn sie das Stück gesehen haben, nachts wachliegen. Die Mitschuldigen sind überall.” – Max Frisch über Andorra Um ganz ehrlich zu sein, ich besuche Andorra nur, weil ich gerade den ebenfalls von Max Frisch verfassten Bericht Homo Faber beendet und noch nicht wirklich verdaut habe. Homo Faber, das kann ich aber …

Hedda Gabler – Aktuell nach 127 Jahren

Wie viel Macht verträgt der Mensch bzw. mit wie viel Macht kann ein Mensch umgehen? Mit viel Symbolik erzählt Henrik Ibsen die Problematik und Konfliktanfälligkeit einer Leistungsgesellschaft. Die Verführung zur Ergreifung der Macht findet ihren Nährboden nicht überall. Vielmehr benötigt es eine Persönlichkeit, die sich zuvor in Abhängigkeiten gebracht hat und einen Großteil ihrer Eigenständigkeit …

Biblische Biografie – ein Gespräch mit Rainer Frank über „Abrahams Kinder“

Zum Einstieg: Worum geht es im Stück Abrahams Kinder? Der Titel Abrahams Kinder drückt ja schon aus, dass es im Groben um die Nachfahren des alttestamentarischen Abrahams geht, bzw. um diejenigen, die sich als seine Nachfahren interpretieren. Und im Zentrum steht die Erfahrung eines Menschen, der sich in der heutigen Zeit auf den Tempelberg in …