Die Nacht von Lissabon

Ich spreche mit dem Schauspieler Silvester von Hösslin über die Aufführung von Erich Maria Remarques Die Nacht von Lissabon: die Vorbereitung, die zentralen Motive dieses Romans, seine Relevanz für heute und Silvester von Hösslins Interpretation der Hauptfigur Josef Schwarz. Foto: Karl-Bernd Karwasz

Der rote Faden. Ein Gespräch mit Barbara Kantel

Die Theaterwissenschaftlerin, Anglistin, Historikerin und ausgebildete Tanz- und Theaterpädagogin Barbara Kantel leitet seit zwei Jahren das Junge Schauspiel. Am vergangenen Freitag trafen Lukas L. Krüger und Inke Johannsen sie auf eine Tasse Harmonie-Tee, um über Vermittlungsarbeit für (junges) Publikum, Zugänge zum Theater und partizipative Projekte zu schnacken. Sie sind Mitgründerin des Jungen Schauspiels, würden Sie …

Sex + Drugs + Punkrock = Lust for Life

Kokain, Heroin, Sex, Nazis, Bier, Wurst, Polizisten, Penner, Junkies, Krisen, Liebe, Lärm, Techno, Punk, Rausch, Kater, Blockaden, die Mauer, Freiheit – Mit dem Backstein auf dem Gaspedal rauscht das neue Stück von Sascha Hawemann durch die Berliner Jahre der beiden gleichsam kongenialen wie unterschiedlichen Musiker Iggy Pop und David Bowie. Pop, der Passenger, vierfach dargestellt …

Die Edda. Elemente

Die mit dem FAUST Theaterpreis ausgezeichnete Inszenierung Die Edda von Thorleifur Örn Arnarsson und Mikael Torfason besticht durch atmosphärische Szenografie und große Bilderwelten (Bühnenbild: Wolfgang Menardi). Die bereits zu Beginn vollständig vernebelte Bühne lässt zunächst keinen Blick auf das innenliegende Bühnenbild zu. Ab und an lassen sich Schatten erkennen, sie lassen Raum zum Imaginieren. Als sich …