Trashiges Potpurri aus Internet-Referenzen

Unterhalten sich zwei über eine Theatervorstellung… im Fall von FAKE YOUTH wahrscheinlich auf die einzige konsequente Art und Weise: via Facebook-Messenger! Denn das postdramatische Theater-Kollektiv andcompany&Co, das hinter FAKE YOUTH steht, behandelt politische Themen in zeitgenössischer popkultureller Form. Mit elf jungen Hannoveraner*innen zwischen 16 und 28 Jahren haben sie untersucht, ob und wie das Internet und die sozialen Medien die Gefahr einer Wiederkehr des politischen Totalitarismus verschärfen. In FAKE YOUTH lassen sich junge Menschen von Hannah Arendts Credo anstecken: »Ich will verstehen!«. Und wie wird das Stück seinem Anspruch gerecht? Seht selbst:

Von Inke Johannsen und Nina Wolf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s