Sex + Drugs + Punkrock = Lust for Life

Kokain, Heroin, Sex, Nazis, Bier, Wurst, Polizisten, Penner, Junkies, Krisen, Liebe, Lärm, Techno, Punk, Rausch, Kater, Blockaden, die Mauer, Freiheit – Mit dem Backstein auf dem Gaspedal rauscht das neue Stück von Sascha Hawemann durch die Berliner Jahre der beiden gleichsam kongenialen wie unterschiedlichen Musiker Iggy Pop und David Bowie. Pop, der Passenger, vierfach dargestellt …

Dystopie der einfachen Antworten

Zwischen meterhohen Aluminiumstangen liegt Eichenlaub. Dies ist der deutsche Wald. Hindurch in Richtung Publikum raschelt und schlängelt sich eine Gruppe Vereinzelter und verharrt, wenn hinter ihnen Blendscheinwerfer aufdröhnen. Dann fallen Schüsse, es folgen Schreie und die Gruppe stiebt auseinander. Beklemmend beginnt das Stück Endland unter der Regie von Paul Schwesig, das am 9. November 2018 …

Nathan der Weise – dieses Mal ohne Nathan

„Nathan“, Hauptfigur des Dramas Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing, steht seit über 200 Jahren für Aufklärung, Humanismus und Toleranz. Das Stück selbst ist Gegenstand etlicher Abiturprüfungen und neben Theaterbesuchen zählt es zu den größten bildungsbürgerlichen Vergnügen, die ersten Sätze aus der Ringparabel, die eine zentrale Rolle im Stück innehat, auswendig aufzusagen. Nathan ist auch …

Biblische Biografie – ein Gespräch mit Rainer Frank über „Abrahams Kinder“

Zum Einstieg: Worum geht es im Stück Abrahams Kinder? Der Titel Abrahams Kinder drückt ja schon aus, dass es im Groben um die Nachfahren des alttestamentarischen Abrahams geht, bzw. um diejenigen, die sich als seine Nachfahren interpretieren. Und im Zentrum steht die Erfahrung eines Menschen, der sich in der heutigen Zeit auf den Tempelberg in …

Echtes Handwerk – Eine Führung durch die Werkstätten des Staatstheaters

Etwas hat mich neugierig gemacht: Nachdem er im Frühjahr 2017 seine Ausbildung zum Tischler abgeschlossen hatte und im Sommer dann nach Hannover gezogen war, sah ich meinen Neu-Mitbewohner Steffen seit September vergangenen Jahres immer seltener. Unsere Tage verliefen komplett aneinander vorbei. Was ich von ihm mitbekam, war das abgewaschene Geschirr und dass die Dusche morgens …

„Wir planen nicht, Steine auf das Publikum zu werfen“

Der Ausverkauf geht weiter! – selbstironisch betitelt das junge Team um Regisseurin Ulrike Günther das Rechercheprojekt zu den Chaostagen in Hannover. Dass das Thema noch immer polarisiert, obwohl es über 20 Jahre her ist, dass die  Hannoveraner Nordstadt das letzte Mal Schauplatz größerer Straßenschlachten zwischen Punks und Polizei wurde, zeigte am 8. November die Werkschau …