All das Schöne – Nr. 47: Ins Theater gehen

Das erste, was ich von der Aufführung zu sehen bekomme, bin ich selbst. Zusammen mit den anderen Besucher*innen schaue ich in einen sehr großen, leicht verzerrten Spiegel und warte auf den Anfang. Ein einzelner Mann betritt die Bühne und erzählt vom ersten Selbstmordversuch seiner depressiven Mutter als er gerade sieben Jahre alt war. Damals begann …