in the middle of our street

Die Nachbarn nennen es das Auerhaus. Wegen des Songs OUR HOUSE von madness. Obwohl es nie gespielt wird. Das Haus gehörte Frieders Großvater und bietet den sechs Jugendlichen die Möglichkeit, ein selbstverwaltetes und selbständiges Leben im Kollektiv zu führen. Und eine Zuflucht.  Frieders bester Freund Höppner will dem fiesen Freund seiner Mutter entfliehen und soll zudem …

Betreff: Mission Zeitreise 08/12/2018

Sehr geehrte Damen und Herren, bezüglich unserer besonderen Unternehmung am 08.12.2018, freue ich mich, Ihnen nun mitteilen zu können, dass die wesentlichen Eckdaten der Mission vor Kurzem im obersten Rat beschlossen wurden: Time set:              02/06/1917 Commander:       Lars-Ole Walburg Pilot:                     Erich Maria Remarque Nach längerer Diskussion wurde …

Nathan der Weise – dieses Mal ohne Nathan

„Nathan“, Hauptfigur des Dramas Nathan der Weise von Gotthold Ephraim Lessing, steht seit über 200 Jahren für Aufklärung, Humanismus und Toleranz. Das Stück selbst ist Gegenstand etlicher Abiturprüfungen und neben Theaterbesuchen zählt es zu den größten bildungsbürgerlichen Vergnügen, die ersten Sätze aus der Ringparabel, die eine zentrale Rolle im Stück innehat, auswendig aufzusagen. Nathan ist auch …

Abstraktes live und in Farbe

Bei der Hauptprobe des Schwarzen Obelisken. Inflation ist die Minderung der Kaufkraft des Geldes, sagt Wikipedia. Wie bei so vielen Fachbegriffen, fällt es schwer, den wahren Kern zu begreifen. Auch im Stück Der schwarze Obelisk, in dessen Hauptprobe am 29. August rund 150 Neugierige saßen, kommt zu Beginn der Eindruck auf, das Geld sei zuhauf …

Andorra: Eine hochaktuelle Parabel auf den Rassismus

“Sie sollen erschrecken, sie sollen, wenn sie das Stück gesehen haben, nachts wachliegen. Die Mitschuldigen sind überall.” – Max Frisch über Andorra Um ganz ehrlich zu sein, ich besuche Andorra nur, weil ich gerade den ebenfalls von Max Frisch verfassten Bericht Homo Faber beendet und noch nicht wirklich verdaut habe. Homo Faber, das kann ich aber …

„…und ich war so nah dran“

Gedanken zu Mathias Max Herrmanns Das Wohnzimmer meines Lehrers Noch nie habe ich mich mit Mülheim an der Ruhr auseinandergesetzt. Zu Recht, wie ich finde, denn es klingt nicht gerade verlockend. Doch wie Mathias Max Herrmann über seine Heimatstadt spricht, lässt mich an mein eigenes Heimatdorf denken. Wie er die Straßen beschreibt, die Gebäude, Gerüche, …

Die Zukunft der Liebe – Ballhof Zwei mal ganz anders!

Hat die Liebe eine Zukunft und wenn ja, welche? Mit dieser Frage und dem wieder reaktivierten Theatermobil reiste das Junge Schauspiel durch Hannover. Aus über 150 Interviews entstand unter der Leitung von Regisseurin Anne-Stine Peters ein außergewöhnliches Theaterstück. In der Stadtrecherche wurden „alle, die etwas zu sagen haben“ zum Thema Liebe interviewt. Gibt es eine …