wenn das alles ist, was bleibt

Mit der Premiere von Martin Mosebachs Rotkäppchen und der Wolf: Ein Drama in der Regie von Hausregisseur Tom Kühnel gehen auch zehn Jahre unter der Intendanz von Lars-Ole Walburg zu Ende. Das gesamte Ensemble, Mitarbeiter*innen des Hauses sowie die (Kinder-) Statisterie sind hier noch einmal versammelt und verabschieden sich mit einem musikalischen und ästhetischen Abend auf …

(K)EINER VON UNS

Am 22. Juli 2011 wohnte ich bei meinen Eltern in einem alten Forsthaus in einem Schleswig-Holsteinischen Wald. Ich hörte laut das damals aktuelle Album von Florence and the Machine, während ich meine Reisetasche packte. Es war Hochsommer, der heißeste Tag des Jahres stand bevor. Ich verließ den Wald, fuhr nach Hannover, von dort aus nach …

Die Edda. Elemente

Die mit dem FAUST Theaterpreis ausgezeichnete Inszenierung Die Edda von Thorleifur Örn Arnarsson und Mikael Torfason besticht durch atmosphärische Szenografie und große Bilderwelten (Bühnenbild: Wolfgang Menardi). Die bereits zu Beginn vollständig vernebelte Bühne lässt zunächst keinen Blick auf das innenliegende Bühnenbild zu. Ab und an lassen sich Schatten erkennen, sie lassen Raum zum Imaginieren. Als sich …